Hörspiel-Blog

Jan Tenner Reloaded – Neue Serie

  • Image
  • 0

Damit haben wir wohl alle nicht gerechnet. JAN TENNER bekommt neue Folgen, die Erstveröffentlichung soll schon im September 2019 erfolgen. Uns allen liegt noch der letzte Versuch von Rechtinhaber Kiddinx mit „Die neue Dimension“ mit gemischten Gefühlen im Magen. Also warum sollte es dann wieder eine Fortsetzung geben, die dem Kult eh nicht gerecht werden kann? Da hätte ich vielleicht ein paar Infos für Euch.

 

Zur Vorgeschichte von Jan Tenner

Jan Tenner ist ein sportlicher Physik-Student der eng mit Professor Futura, dem erfolgreichsten Wissenschaftler von Westland, zusammenarbeit. Futura wird zusätzlich von seiner Assistentin „Tanja“ unterstützt. Wenn Westland eine Gefahr droht, bittet General Forbett die Drei gerne um Hilfe. Dabei steht ihm oft der Sinn nach einer militärischen Lösung und weniger nach einer diplomatischen. Zusammen kämpfen sie in einer futuristischen Welt gegen das Böse. Als kleinen Bonus, zauber der Professor immer wieder schlagkräftige Seren aus dem Ärmel. So könne die Protagonisten Beispielweise sich durch das „Flug-Serum“ in die Lüfte erheben und fliegen. Eine nützliche Waffe im Kampf gegen Terror, Aliens und anderen wahnsinnigen Geschöpfen.

In Folge 4 erfährt Jan, dass „Tanja“ nach einem missglücktem Selbstversuch in ein künstliches Koma gelegt wurde. Seit dem steht „Laura“ Jan und Futura mit Verstand und Schlagkraft zur Seite. Diese Info wird sich später noch als nicht ganz unwichtig erweisen.

 

Die Klassiker in der Übersicht

Die Serie lässt sich wahrlich nicht einfach so auf wenige Worte herunter brechen. Zu groß ist der Kult um die 80er-Jahre-SciFi-Serie. Und diesen Status hat sie sich, in meinen Augen wohl verdient. Immerhin starte die Serie mit dem Superstar-Hörspiel-Autor Dick Farlow (alias H. G. Francis). Er schrieb die ersten sechs Folgen, überreichte ab Folge sieben dann den Stab an Kevin Hayes (alias Horst Hoffmann).  Dieser schrieb dann bis einschließlich der 2001 veröffentlichten Folge 46 MIMO, DER RÄCHER, alle Skripte. Und was haben die Beiden für Storys raus gehauen.

Eine Inhaltsangabe würde wohl den Rahmen meines Blog-Beitrages sprengen. Ich will Euch aber kurz von zweien meiner Lieblingsfolgen erzählen. Nr. 1) Folge 3 LANDUNG DER GIGANTEN. Ich hörte die Folge damals das erste Mal in unserem Frankreich Urlaub. Für mich eine der gruseligsten Jan Tenner Folge. Riesige Außerirdische entführen Kinder aus Westland. Damit wollen sie Professor Futura zwingen, an Board ihres Schiffes zu kommen. Jan Tenner springt für den Professor ein. Mit einem Serum, das ihn körperlich in den Professor verwandelt. Doch als das Serum zu schnell seine Wirkung verliert, fallen die Giganten über ihn her. Gruselig.

Ein weiteres Highlight ist für mich Nr. 2) Folge 14 DIE ZEITFALLE. Ein immer wieder kehrende Erzfeind ist der wahnsinnige Professor Zweistein, der die Welt unterjochen will. Klarer Fall. In dieser Folge lockt er das Tenner-Team in eine Falle. Der General muss mit ansehen, wie Jan und seine Freunde in einen anderen Raum und Zeit geschleudert werden. So hat der Zweistein auf der Erde freie Bahn. Währenddessen befinden sich die anderen 1.000.000.000 Jahre in der Vergangenheit auf einen fremden Planeten. Doch was sie dort vorfinden, hätte sie niemals für möglich gehalten. Die „Leonen“. Das sind kriegerische Außerirdische mit vier Armen und einem Löwenkopf. Sie erobern andere Planeten, um deren Bodenschätze (Uran) zu stehlen. Dieser Feind kehrt genau wie Zweistein immer wieder auf die Erde zurück, um an das Uran zu gelangen. Doch jetzt stehlen sie es aus der Vergangenheit. Bevor die Leonen jedoch den kurz vor der Explosion stehenden Planeten verlassen, kapert Jan das Leonen Zeit-Raumschiff.

Was macht den Tenner-Kult aus?

Wie viele andere Hörspiel-Serien hat auch Jan Tenner zahlreiche Facetten, Charaktere, Bösewichte und Schurken, gute Stories und viele Happy Ends. Für mich war es immer die Kürze der Folgen, in der aber soviel drin steckte. Francis und Hayes haben es verstanden, gute Handlung und einfache Story mit großer Wirkung in gut 40 Minuten Hörspiel zu stecken. Ein Phänomen, das ich in aktuellen Hörspiel-Produktionen scheinbar als Problem darstellt. Natürlich will man für 8 Euro im Schnitt für eine Hörspiel-CD auch etwas geboten bekommen. Aber 75 Minuten können auch sehr anstrengend sein. Doch das soll in diesem Beitrag nicht das Thema sein. Jan Tenner hat mich einfach mit seinen kurzen knackigen Weltraum-Abenteuern fasziniert.

Jan Tenner ist nicht nur einfach ein Stück Kindheit für mich, es ist auch Basiswerk für Science Fiction Hörspiel-Abenteuer. Wir haben wundersame Technik und sprechende Computer (Mimo!), böse Außerirdische und andere Schurken, teils mit übermenschlichen Fähigkeiten. Fremde Welten und Völker in fernen Galaxien. Einzelfolgen die sich später zu einer großen Story zusammenfügen. Ich habe mal auf eine Fan-Seite gelesen, wie die 46 Folgen in eine Art Seasons zusammengefasst wurden. Dabei waren die ersten 17 Folgen als Vorbereitung und Einführung für den STEIN-DER-MACHT-Plott quasi Staffel 1. STEIN DER MACHT erstreckt sich bis zu Folge 24 DIE BEFREIUNG DER ERDE und wäre Staffel 2. Danach kommt der mega spannende Handlungsstrang des DUNKLEN-IMPERIUMS (bis Folge 39 SEYTANIAS OPFER) als dritte Staffel! Die letzten Folgen leuten dann das Finale der Serie ein. Heute ist es absolut üblich, Hörspiel-Serien in Staffeln zu produzieren.

 

Was ist denn jetzt mir diese neue Jan Tenner-Serie?

Zu Beginn, als ich das erste Mal davon hörte, war ich einfach skeptisch. Warum sollte das Projekt denn jetzt funktionieren? Kann man einen Klassiker nicht einfach seinen Kult lassen? Doch dann erfuhr ich, das Autor Kevin Hayes mit an Bord ist. Dann bestand ja doch noch Hoffnung. Kiddinx hat das Hörspiel-Label R&B und Zauberstern Records (Faith von Helsing und Dr. Morbius) mit der Produktion beauftragt. Die ersten 6 Folgen sollen auch schon vorbestellbar sein. Die ersten Cover wurden auch schon veröffentlicht. Daraus kann man Ableiten, dass Jan Tenner auch tatsächlich 30 Jahre gealtert ist und auch mit Laura liiert ist. Und Tanja kehrt auch zurück. Auf den Jan Tenner Junior dürfen wir wohl gespannt sein. Folge 1 wird den Titel „Ein neuer Anfang“ tragen, Folge 2 „Der lautlose Tod“.

Neuer Cover-Illustrator ist Stefan Sombetzki. In seine Artworks hat er auch wieder das Original-Logo eingeführt. Einen Vorgeschmack auf den Titelsong haben wir auch bekommen. Tom Steinbrecher (Stein/Hardt Hörspiele) und Marc Nathaniel haben auf Youtube einen kleinen Schnipsel veröffentlicht. Was genau in den Folgen passiert könnt Ihr auf der R&B Homepage jetzt schon nachlesen. Den Link dazu findet Ihr in der Link-Sammlung am Ende des Beitrages. 

Ich ergehe mich nur ungerne in Spekulationen wie eine Serie wohl sein wird, bevor sie überhaupt veröffentlicht wurde. Daher warte ich einfach ab, bis ich die erste Folge gehört ab und werde auch mit Sicherheit eine Rezension spendieren. Fest steht für mich, das man eine große Herausforderung auf sich nimmt, wenn man einen Klassiker wie Jan Tenner nach fast 30 Jahren seit der ersten Folge weiterführt. Der erste Eindruck macht in jedem Fall Lust auf mehr und hebt ungemein die Spannung und auch Erwartung.

Link-Sammlung:

R&B: https://www.rb-company.de/serien/jan-tenner/

Vorbestellung: Audioroman.de/JanTenner

Kevin Hayes: Facebook/KevinHayes

Cover-Illustrator: Facebook/SefanSombetzki

Hörprobe: Youtube/JanTennerHörprobe

Neuer Titel-Song: Youtube/JanTennerTitelSong

Tags: , , , , ,

Show Comments (0)

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!