Hörspiel-Blog

Produktionstagebuch Zombie-Hörspiel Episode 3 (Teil 1)

  • http://Das%20original%20Hörspiel-Skript%20zu%20Mortuorum%20Cibus%20Episode%203
  • http://Das%20original%20Hörspiel-Skript%20zu%20Mortuorum%20Cibus%20Episode%203
  • http://Takeauswahl%20mit%20Hilfe%20einer%20Text-Spur%20in%20Audacity
  • http://Erster%20Szenenaufbau%20in%20Cuabse%20Elemtents

Leider hat diese Zombie-Produktion bisher noch nicht ganz so gut funktioniert wie die beiden vorangegangen Folgen. Zum einem habe ich letztes und auch dieses Jahr an mehr Produktionen mitgewirkt als im letzten. Zum anderen geht mir die Vorbereitung und Dialogschnitt einfach nicht so locker flockig von der Hand. Zu viele kleine Baustellen und Vorhaben im Hörspiel-Bereich. Viel Verantwortung im Beruf und Aufgaben, an denen ich wachsen kann. So viele Förmchen und kein Sand zum Spielen.

Aber mal im Ernst. Die erste Szene meines Zombie-Mehrteilers ist aktuell mit Schnitt und Vertonung fertig. Szene zwei ist noch mittendrin. Das Ensemble hat auch bei dieser Produktion eine tolle Arbeit abgeliefert und die Auswahl der richtigen Takes wurde schon fast zur Qual. Umso trauriger hat es mich gemacht, als ich die Nachricht von Jan Langer erhalten habe, dass er aus beruflichen Gründen leider das Ohrenkino-Team und damit auch die MORTUORUM CIBUS Zombie-Mini-Serie verlassen muss. Er lieh seine Stimme dem Soldaten und Namensvetter in Episode 1 und 2. Auch wenn ich ihn ungerne gehen lasse, hat er doch für einen erstklassigen Nachfolger gesorgt. Ab sofort übernimmt Christopher Kussin die Rolle des Soldaten Jan. Und ich darf Euch sagen, das hat er wirklich sehr gut gemacht.

3 Phasen der Zombie-Apokalypse

Nach dem kurzzeitigen Schrecken habe ich mich an Phase 1 „Takes suchen & Dialogschnitt“ gemacht und alle Szenen grob vorstiert. Die Arbeit in Audacity (die besten Takes mit Take-Nummer exportieren) ist zwar schon etwas aufwendig, bringt aber später im Dialogschnitt einen gehörigen Zeitvorteil. Durch die Take-Nummern ist eine schnelle und korrekte Aneinanderreihung der einzelnen Takes im Handumdrehen erledigt. Noch hier und da etwas anpassen, aber nicht zu viel. Der Rest kommt ja erst bei der Vertonung, dem Untermischen von Geräuschen.

Und da wären wir auch schon in Phase 2 „Vertonung & Panning“. In dieser Phase suche ich mir die passenden und nötigen Geräusche für die Szene. Der Dialogschnitt wird verfeinert und auf Atmosphäre und Geräuschkulisse abgestimmt. Darunter fällt auch das sogenannte „Panning“. Das bedeutet so viel wie „schwenken“ und gemeint ist damit, woher die Stimmen kommen. Die eine kommt mehr von links die andere wiederum mehr von rechts. So versuche ich den Hörer in den Dialog zu ziehen, als wäre man live dabei und mitten im Geschehen. Wichtig ist vor allem, dass die Geräusche mitgeschwenkt werden, wenn z.B. eine Zombie-Horde scheinbar aus allen Richtungen angreift. Bei 48 Spuren (mehr erlaubt mein Cubase Elements nicht) muss man da schon den Überblick behalten.

Phase 3 ist noch lange nicht erreicht, da ich noch vier weitere Szenen vor mir habe. In dieser Phase widme ich mich dann „Musik & Mastering“. Fehlt mir in einer Szene noch die musikalische Untermalung, komponiere ich den fehlenden Track selbst. Das dauert auch gerne eine kleine Weile, da ich nicht wirklich ein Instrument spiele und ich meine Musik direkt am Computer editiere und noch zu viel zu wenig von Hand einspiele. Ist dann auch die Musik an der richtigen Stelle, kommt der Abschluss, das große Finale. Das Mastering. Jeder Take und jedes Geräusch muss noch einmal auf den Prüfstand, Lautstärken werden verglichen und angepasst, hier und da noch etwas am Equalizer herumspielen und letztendlich der Export.

Arbeitszeit

Wie auch bei den anderen Produktionen, teile ich meine Arbeitszeit in viele kleine Einzelstunden auf die ganze Woche verteilt ein. Am Wochenende kommen etwas mehr Stunden zusammen, ist ja auch mehr Zeit vorhanden. Es gibt aber auch Tage, da brauche ich etwas Abstand zur Produktion. Schließlich soll es ja nicht zu einer Last werden. Daher habe ich auch keine festen Veröffentlichungstermine. Ein Luxus, den man sich wohl nur als Hobby-Produzent (oder David Holy) leisten kann. Es schmeichelt ungemein, wenn die Ersten Fragen stellen, wann denn endlich etwas Neues veröffentlicht wird. Das motiviert, echt!

💀 Download vom ersten Teil des Zombie-Mehrteilers:
https://www.meinohrenkino.de/hoerspiele/mortuorum-cibus-episode-01-hoerspiel/

☠ Download vom zweiten Teil des Zombie-Mehrteilers:
https://www.meinohrenkino.de/hoerspiele/mortuorum-cibus-ep2-hoerspiel/

📺 Hört Euch hier Episode 1 an (mein Ohrenkino-Youtube-Kanal): https://youtu.be/ifH7qPq1hv4

Tags: , , , , , ,

Show Comments (0)

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!